Fachgerechte Modellgussprothesen aus Ehrwald

Jetzt anpassen lassen

Fachgerechte Modellgussprothesen aus Ehrwald

Jetzt anpassen lassen
Zahnumriss

Eine partielle Prothese dient immer der Versorgung einer Lücke im Gebiss. Die stützende Basis einer Prothese wird aus einem Einstückgussverfahren hergestellt. Bei einfacheren Fällen kann die Modellgussprothese über gegossene Klammern am vorhandenen Restzahnbestand befestigt werden. Bei aufwändigeren Fällen wird die Prothese, über in Kronen eingesetzte Geschiebe, gesichert. Wie viele Klammern für eine Prothese verwendet werden, hängt von der Gesundheit des Restgebisses ab. Bei einem vorgeschädigten Gebiss sind durchschnittlich mehr Klammern nötig als bei einem gesunden Gebiss.

Weitere Leistungen

Vorteile einer Prothese aus Modellguss

Eine Prothese aus Modellguss ist vergleichsweise kostengünstig, da ihre Fertigung mit geringem Aufwand verbunden ist. Auch für die eigenen Zähne ist die Prozedur schonend. Lediglich die Ankerzähne müssen für die Aufnahme der Klammern beschliffen werden. Eine Beschädigung des Zahnmarks, eine häufige Komplikation bei dem Einsatz von Kronen, wird damit völlig ausgeschlossen. Die Modellgussprothese lässt sich ohne Probleme herausnehmen und reinigen. Auch die Reinigung der eigenen Zähne fällt so leichter als bei permanenten Prothesen. Falls ein weiterer Zahn gezogen werden muss, kann die Prothese ohne Probleme erweitert werden.

Nachteile einer Modellgussprothese

Die Prothese muss regelmäßig herausgenommen und gereinigt werden. Das Gleiche gilt für die verbliebenen Zähne, da sonst eine erhöhte Kariesgefahr besteht. Darüber hinaus beeinflussen die Klammern der Prothese häufig, aber nicht immer, die Ästhetik, da sie sichtbar sein können. Die Prothesenstatik und -dynamik vermag beizeiten unangenehm und steif erscheinen und es kann sich ein Fremdkörpergefühl einstellen. Modellgussprothesen bieten eine zufriedenstellende Möglichkeit für den Zahnersatz, sind aber weniger komfortabel als teurere Lösungen wie Teleskopprothesen, Brücken oder Suprakonstruktionen auf Implantaten.